Er­fah­ren Sie mehr über mich

Wer­de­gang

2011 

05/2016 - 06/2018
Grün­der, In­ha­ber und Lei­ter Deutsch­stu­dio

Do­zent für Recht­schrei­bung, Gram­ma­tik und Sprach­kom­pe­tenz an der KV ZÜ­RICH BUSI­NESS SCHOOL
04/2014SVEB
SVEB ist die ge­samt­schwei­ze­risch an­er­kann­te grund­le­gen­de Qua­lif­ka­ti­on in der Er­wach­se­nen­bil­dung
03/2013 - heu­teTä­tig­keit als Kurs­lei­ter des Volkschul­amts Zü­rich in Ko­ope­ra­ti­on mit der ZAL (Zür­cher Ar­beits­ge­mein­schaft für Wei­ter­bil­dung der Lehr­per­so­nen)
11/2011 - heu­teDo­zent für Gram­ma­tik, Recht­schrei­bung und Ein­füh­rung in das Kor­rek­to­rat an der Me­di­en­schu­le Nord­west­schweiz
10/2011- 07/2015Pro­fes­seur d’al­le­mand au pri­mai­re As­so­cia­ti­on du Ly­cée
Français de Zu­rich
06/2011- 03/2013Lek­tor der Wirt­schafts­zei­tung BAN­CO
04/2011Grün­dung des Deutsch­stu­di­os
03/2011- 07/2013Un­ter­richt in Deutsch und Kul­tur für Ju­gend­li­che beim Ver­band der Is­la­mi­schen Kul­tur­zen­tren
10/2006 – 03/2011Leh­rer an der Pri­vat­schu­le LE­MA­NIA. Ver­ant­wort­lich für das Fach Deutsch der Ober­stu­fe und der Préalable. In­be­trieb­nah­me der In­ter­net­platt­form Di­dac­tis für mei­ne Schü­ler. Un­ter­richt für die Klas­sen der Pre­mier Bac­ca­lau­réat bis 2009
02/2007 - 01/2010Deutsch­leh­rer an der Schu­le ME­DI­CA für me­di­zi­ni­sche As­si­sten­tin­nen
03/2006Aus­bil­dung als Ex­per­te für münd­li­che Prü­fun­gen im Fach Deutsch am IS­PFP (In­sti­tut Su­is­se de Péd­ago­gie pour la For­ma­ti­on pro­fes­si­on­nel­le)
01/2006 - 08/2006Deutsch­leh­rer an der Pri­vat­schu­le AL­PHA­LIF
01/2005 - 12/2005Be­rufs­spe­zi­fi­scher Deutsch­un­ter­richt an der SRVA (Ser­vice Ro­mand de Vul­ga­ri­sa­ti­on Agri­co­le)
Seit 01/2005Pri­vat­kur­se
09/2003 - 02/2005Deutsch­leh­rer an der Schu­le JEUN­COMM mit den Schwer­punk­ten: Abend­kur­se für Er­wach­se­ne, Vor­be­rei­tung auf die Prü­fun­gen des Goe­the-In­sti­tuts, Pré­pa­ra­ti­on á l’ap­p­ren­tis­sa­ge
02/2001Ma­ster of Arts Ger­ma­ni­stik und Phi­lo­so­phie
09/1996 - 02/2001Stu­di­um der Ger­ma­ni­stik und Phi­lo­so­phie an der Uni­ver­si­tät Frei­burg
1989Um­zug nach Lau­sanne
1982 – 1992Kunst­ma­ler mit zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen im In- und Aus­land
1982Ein­rei­se in die Schweiz und Im­ma­tri­ku­la­ti­on an der Uni­ver­si­tät Zü­rich 
1978 - 1980Zi­vil­dienst in Deutsch­land 
1978Ab­schluss der all­ge­mei­nen Hoch­schul­rei­fe an dem Gym­na­si­um Schaur­te­stras­se in Köln 

Spra­chen

DeutschMut­ter­spra­che
Fran­zö­sischgut
Eng­lischgut
La­tein 

Re­fe­ren­zen

Prof. Dr. Ha­rald FrickeOr­dent­li­cher Pro­fes­sor, Ger­ma­ni­sti­sche Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft
Prof. Dr. Re­to Sorg

Lehr­be­auf­trag­ter für Ger­ma­ni­sti­sche Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft

Sorg­Con­sul­ting Hu­ma­nities meet Busi­ness